____ __________



home

archiv
texte
internet doof
lllustrationen
kultur-ecke
sonntagsmusik
blogzapping
zeugs
top fives

photo-blog


blogroll


Tag 24

Entschuldigt, wenn ich die letzten Tage nicht schreiben konnte, aber die Katze hält mich ziemlich auf Trab. Nachdem ich das Tier dabei erwischt habe, wie es auf jafas antikes Kreuz aus dem 14ten Jahrhundert einen dicken Haufen gemacht hat, habe ich es erst einmal ins Gäste-Klo gesperrt. Da hat es derart getobt, dass das Villeroy&Boch Designer-Waschbecken zu Bruch gegangen ist, das musste ich dann mit Keramikkleber erst einmal wieder zusammenpuzzeln. Eine Heidenarbeit.

Mittlerweile aber hat sich die Katze wieder beruhigt und hängt nun kopfunter an dem Kronleuchter, den jafa im Wohnzimmer hat. Wenn ich vorbeikomme, dann faucht sie und bespuckt mich gelegentlich. Aber das bin ich von meiner Frau gewohnt, daher macht mir das nichts aus. Nur das Kreuz musste ich verstecken, irgendwie kann das die Katze nicht leiden.

jafa selbst hat ja nun sämtliche Reisevorbereitungen beendet und freut sich schon darauf, wieder aus dem Urlaub in seine gepflegte Wohnung und seine jafa-Möbel, die dank meiner emsigen Pflege nun endlich auch ihren Namen verdient haben, zurückzukehren.

Deswegen darf ich mich nun aus diesem kleinen, anheimelnden blog zurückziehen, weil ich noch die Blumen giessen muss, dazu bin ich nämlich nur einmal gekommen, weil ich doch so viel anderes noch zu tun hatte, will Euch jedoch zm Abschied noch eine kleine Buchempfehlung mit auf den Weg geben, quasi als Abschiedsgeschenk:



Süddeutsche: Wenn Sie geglaubt haben, Sie wüssten alles über Hitler und das dritte Reich, so werden Sie nach der Lektüre dieses Buches sagen: stimmt.

Stern: Ein gutes Buch, ein wichtiges Buch. Vor allem für die Therapie von Inge Bosskopp, die sich ihren Irrsinn einfach mal von der Seele geschrieben hat.

FAZ: Ein Buch, das die Geschichtsschreibung erschüttern wird, in seinen Auswirkungen nur mit den Hitler-Memoiren vergleichbar. Vor allem deswegen, weil die Autorin erst 1946 geboren wurde.

Junge Freiheit: Trotz des unverständlichen Titels (was ist eine Snacktputze?) ein sehr lesenswertes Buch für alle, denen Adolf Hitler immer noch feuchte Träume beschert.

BILD: Inge Bosskopp verkauft Filmrechte an Bernd Eichinger

Viel Spass beim Lesen, vielleicht sieht man sich mal wieder, wenn jafa wieder die Reiselust und seine Koffer packt. Allerdings sollte er die Katze dann in ein katholisches Tierheim geben.
1.10.07 16:14
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


rowin / Website (2.10.07 00:00)
*applaus*


kranke Schwester (2.10.07 02:28)
*andächtigmitklatsch*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de