____ __________



home

archiv
texte
internet doof
lllustrationen
kultur-ecke
sonntagsmusik
blogzapping
zeugs
top fives

photo-blog


blogroll


das wort zum donnerstag oder (k)ein blogpost zum thema

wirklich nicht. denn wer nicht verstanden hat, dass weder "grösse", noch "elite" etwas mit followerzahlen zu tun hat, hat mehr als nur twitter nicht verstanden. wer twitter für etwas spezielleres als die restliche unterhaltungsindustrie hält, sowieso. genau wie bei film und musik bedeutet ein grosses publikum, dass es vielen leuten gefällt. nichts anderes. dass lady gaga oder die transformers weder mit qualität, noch mit anspruch zu tun haben, ist jedem klar. jeder vollidiot weiss das, aber ausgerechnet bei twitter soll man da dann elite sein?
besonders absurd wird es dann, wenn leute, die grad mal ein paar monate dabei sind und nur vierstellige followerzahlen haben, weil sie von rl-busenkumpels gepusht werden, meinen, sich dazuzählen zu müssen.

aber ich schweife ab. das soll ja wirklich kein post zum thema "twitter-elite" werden.
da hat man schon komplette beiträge zu so ernsthaften themen wie internetsucht fertig im kopf und dann stolpert man per zufall über sowas hier:
http://orbis-claudiae.blogspot.com/2011/11/elite.html
und denkt sich:

"HOW DARE YOU?"

du hast nicht mal 3000 follower und das auch nur,weil du schon seit zweieinhalb jahren dabei bist und alles, was nicht bei drei auf den bäumen ist in grund und boden chattest und setzt dich gleich mit leuten wie @einstückkäse (8000) @mcwinkel (10'000) oder @saschalobo (80'000)

sowas IST arroganz.

sogar ein @herrtutorial, der nur verblödete lifestylevideos für kiddies postet, hat 50'000 follower.

die wirklich grossen haben sich in dieser diskussion rausgehalten, oder sie wirklich lustig kommentiert. die sich wochen später noch so äussern, als hätte ihnen irgendwer ans bein gepisst, erwecken den anschein ein wannabe-star im netz zu sein, der im realen leben vergeblich nach anerkennung sucht.

prost.


.
1.12.11 13:36


sonntagsmusik

blödes video, aber vielleicht der song des jahres:

-> stahlberger: immer wieder use

.
5.12.11 01:16


floyd vs. jafa - ein kleines gespräch

zwei dödels - eine meinung. teil 2
achtung. lesen sie erst teil 1 hier: http://floydbloggt.blogspot.com/


jafa:
genau. es gibt ja auch in unserer ecke immer noch verschiedene arten, twitter zu nutzen. schau nur mal uns beide an. derweil ich mit tiefschürfender sozialkritik und anspruchsvollen intellektuellen-tweets eine kleine aber sehr feine elite bediene und mit meinen knapp 450 followern immer noch independent bin, wirst du mit stammtischsprüchen und prost-tweets immer grösser und holst als teil des mainstream die breite masse ab. bei twitter hat's eben für alle platz...

floyd:
Ja. Du hast Recht. Ich bilde mir da auch richtig was drauf ein! Ich habe seit dem Fame einen viel längeren Penis und habe mir außerdem diese fancy Lenkerfransen an mein Fahrrad gedübelt damit ich auch im Real Life representen kann. Ich bin die Twitter-Nutte. Euer Alptraum. Immer auf der Suche nach Sternen und Retweets. Wer mir replied wird geblockt. Wer mich als schlecht bezeichnet, wird als Spam gemeldet. Auf der Straße schreibe ich Autogramme nur auf Brüste, weil ich ein Arschloch bin und weil ich es kann!
Nein. Mal im Ernst. Dass meine Tweetqualität an so manch anderen kreativen Kopf nicht heranreicht, habe ich nie bestritten. Das unterscheidet mich zumindest schon einmal von so manch Anderen. Ohne dass ich jetzt die "Elite"-Diskussion noch mal aufmachen will, sage ich dennoch: Ich sehe mich eigentlich nicht in dieser Riege (obwohl Elite auch nicht zwangsläufig eine Beleidigung sein muss). Ich habe vielleicht mehr Follower, aber Mainstream geht mir zu weit. Was kritische oder nennen wir es zynisch-satirische Kommentare zum "Twitter-Leben" angeht, halte ich mich jedenfalls nie zurück, auch wenn ich damit dem ein oder anderen mal auf die Füße pinkeln sollte. Ich habe auf Twitter einfach meinen Spaß. Wenn das den Leuten gefällt, kann ich doch nichts dafür. Das ist eher negativ für diejenigen, die sich diesen Schund antun. Daraus mache ich keinen Hehl.

jafa:
ach, du lässt dich einfach nicht einfach provozieren. ich sehe das ähnlich. ich schreib einfach worauf ich grad bock habe. wie wenn ich keine follower hätte. wenn mein zeug dann anderen auch noch gefällt freut mich das natürlich. ich bin ja oft ziemlich böse und greife leser ja manchmal auch indirekt an. da gibt es schon tweets, da weiss ich, beim klicken des senden-buttons, dass sie entfolgungen nach sich ziehen werden. aber es nervt mich schon, wenn man mir folgt ohne erst in mein profil geschaut und andere tweets ausser die bei favstar gelesen zu haben.

floyd:
Ich lasse mich nicht von DIR provozieren. Das ist ist der Unterschied. Aber wir sind uns ja einig. Man sollte Twitter ohnehin eben so nutzen wie man das will. Natürlich freut man sich, wenn man für einen Tweet, der Einem besonders wichtig ist auch mal den ein oder anderen Fav bekommt, aber eine Motivation nur daraufhin zu arbeiten sollte das Sterneprinzip natürlich nicht sein. Insofern kann das ganze Fav-Geschacher auch hinderlich sein. Stell dir zum Beispiel einen Tweet von dir vor, den du besonders magst, über den du nachgedacht hast oder, für den du dir besonders Mühe gegeben hast, und am Ende bekommt der wenig Favs. Ach, was rede ich.. Das kennst du ja.

jafa:
ja. bei mir bekommen die, die ich selbst super find, meistens die wenigsten sterne. ich habe das übrigens früher schon mal auf twitter selbst geschrieben: ich bin der festen überzeugung, dass twitter interessanter wäre, ohne für andere einsehbare followerzahlen und vor allem ohne favstar. aber eh schnurz.
hey -fürs nächste mal sollten wir uns vielleicht ein thema aussuchen, zu dem wir unterschiedliche ansichten haben. das war ja ziemlich brav hier...

floyd:
Kann ich doch nichts dafür, dass du Idiot die gleichen Ansichten hast wie ich. Damit musst DU ja klar kommen. Ich sehe das als Gedankenaustausch und ja, wir wiederholen das. Wir haben ja sonst kein Leben. Tschüß!

jafa:
na DU bestimmt nicht. arsch.
tschö.





.
30.12.11 14:50



Gratis bloggen bei
myblog.de