____ __________



home

archiv
texte
internet doof
lllustrationen
kultur-ecke
sonntagsmusik
blogzapping
zeugs
top fives

photo-blog


blogroll


blogpost, aus dem hervorgeht, dass es bei twitter wirklich furzeinfach ist, gross zu werden.

und bekannt. (nicht zu verwechseln mit berühmt und schön oder reich und sexy.)

ein halbes jahr. so lange bin ich nun auf twitter. habe 3169 tweets abgesetzt und 3001 tweets favorisiert. ich folge 178 leuten und werde selbst von 375 verfolgt.
das sagt denen, die nicht twittern jetzt überhaupt nichts. mir auch nicht. weil mir sowas nämlich piepeschnurz ist.
aber ein paar twitterer scheint sowas zu beschäftigen, bzw. beschäftigen die sich mit sowas. also ehrlich gesagt so ziemlich alle. followerzahlen sind immer ein thema. "hohe followerzahlen haben, aber...", "erst so kurz dabei und schon so eine hohe followerzahl..." und nicht zuletzt: "ich kann mir echt nicht erklären, wieso du so unterfolgt bist.
"unterfolgt wird tatsächlich so gebraucht. am "follower friday", an dem leute zum folgen empfohlen werden, sind plötzlich alle chronisch "unterfolgt" völlig egal, ob sie nun 20, 200 oder 2000 follower haben. auch leute mit 5000 followern sind unterfolgt. und ich sowieso. aber im gegensatz zu denen weiss ich,weshalb ich ach so unterfolgt bin: primär, und daraus leiten sich die folgenden unterpunkte ab, aus der kombination von "1. weil ich es nicht darauf anlege möglichst viele follower zu haben." und "2. weil ich ein ziemlich ausgefülltes reales leben habe."

zu eins: würde ich viele follower wollen, würde ich
a) ganz, ganz vielen leuten folgen. ausser den grossen folgt bestimmt jeder 3. aus anstand, falschem pflichtgefühl oder wegen "twitter nicht verstanden" zurück. ich könnte sogar wochen später wieder viele davon entfolgen, ohne selbst gleichviele follower zu verlieren. ich müsste b) lediglich die leute, denen ich folge ab und an mal nett erwähnen oder sogar etwas per "direct message" mit ihnen chatten. schwuppdiwupp würde ich empfohlen werden wie blöd und jeden freitag wieder viele neue follower haben.
wenn ich dazu noch
c) alte sprüche von fun-seiten umkrempeln und posten würde, hätte ich bestimmt schon ein- bis zweitausend follower. mit
d) einem sexy weiblichen avatar schon über das doppelte inklusive promis wie MC Winkel oder nils ruf (10'000 bzw. 25'000 follower). und das ist keineswegs spekulation. dem furzaccount @2_Ex_Missen folgen die beiden jedenfalls. das ganze ist genauso durchschaubar und langweilig wie früher schon die foren. nur, dass es hier keine teenies sind, die ihre soziale inkompetenz im netz zu kompensieren suchen, sondern erwachsene menschen mit erziehungsaufgaben. jedenfalls behaupten sie das. behaupten kinder zu haben. aber trotzdem sind alle singles und haben alle zeit der welt um ihr leben am comp zu verdaddeln.
um zu replien und zu chatten und empfohlen zu werden und fünftausend follower zu haben und ebensoviele freunde auf facebook.
reicht ja auch.

.
27.10.11 17:52



Gratis bloggen bei
myblog.de